Boule-Wetter  

WetterOnline
Das Wetter für
Ahlen
   

Boule / Pétanque - Club La Différence Ahlen e.V.

3. Ligaspieltag am 30.08.2015

Hitzeschlacht im Boulodrome

„Zehn Stunden im Boulodrome bei über 30 Grad, da geht jeder am Stock“, kommentierte Sportwart Guido Bergob die Bedingungen am dritten Ligaspieltag in Ahlen.

Rund 150 Spieler der NRW-Liga und der Regionalliga Nord kämpften im Boulodrome nicht nur um den Sieg sondern auch um jeden Schattenplatz.

 

Sich ins gesicherte Mittelfeld der Regionalliga Nord abzusetzen, war das erklärte Ziel unserer ersten Mannschaft vor heimischem Publikum. Dies gelang ihr nur bedingt.

Am Vormittag konnte unser, durch den krankheitsbedingten Ausfall des Stammspielers Abdelhay El Alouani, geschwächtes Team noch seinen Heimvorteil nutzen und gewann mit 3:2 gegen Marl-Lüdinghausen 3.

Am Nachmittag jedoch blieb unseren Spielern im wahrsten Sinne des Wortes die Luft weg. Gegen die Favoriten von Diaboulo Bochum verloren sie klar mit 1:4. In der Tabelle liegt unsere erste Mannschaft nun auf Platz sieben von zehn Mannschaften. Die Entscheidung über den Abstieg fällt somit erst am letzten Spieltag Ende September in Neuenrade.

In der Bezirksliga Westfalen musste unsere zweite Mannschaft in Lemgo-Lüerdissen gegen Warendorf 2 und 1 spielen. Erneut gehandicapt durch den Ausfall einer Spielerin gingen die Spielrunden 2:3 und 1:4 verloren. In der Tabelle liegt unsere Zweitvertretung weiterhin auf dem letzten Platz und sieht dem Abstieg in die Bezirksklasse A Westfalen am letzten Spieltag in Paderborn schon jetzt entgegen. 

DM Mixte 2015

5. Platz bei DM für Martina

Mit einem großartigen 5. Platz kehrte unsere Vereinskameradin Martina Weber von der Deutschen Meisterschaft im Doublette Mixte in Schüttorf nach Hause.

Zusammen mit ihrem Partner Marco Schendel aus Marl-Lüdinghausen drang sie bis ins Viertelfinale vor, dass sie dann allerdings mit 13:2 verloren.

Glückwunsch zu dieser tollen Leistung – Dir Martina und Deinem Partner von allen Ahlener Vereinskameraden/Innen.

2. Ligaspieltag am 21.06.2015

Wann kommt der Durchbruch?

Wenig erfolgreich verlief der zweite Ligaspieltag für die Ahlener Boulespieler.

Der Boule und Pétanque Verband NRW hatte für diesen Spieltag drei Spielrunden angesetzt.

Zehn Stunden Wettkampf bei Dauerregen, wahrlich kein Vergnügen.

 

 

Unsere erste Mannschaft, die in der Regionalliga Nord spielt, musste in Bielefeld gegen Bielefeld-Brackwede, Mülheim Siemens und Neuenrade antreten. Die ersten beiden Spielrunden gingen jeweils knapp mit 2:3 verloren. Neuenrade aber konnte am Nachmittag klar mit 4:1 besiegt werden. In der Tabelle liegt die erste Mannschaft des Pétanque-Clubs La Différence Ahlen nun auf Platz sieben von insgesamt zehn Mannschaften.

In der Bezirksliga Westfalen musste die zweite Mannschaft in Freckenhorst gegen Wadersloh Münsterland, Burgsteinfurt und Münster-Gremmendorf spielen.

Urlaubs- und krankheitsbedingt fehlte für die Mixte Spiele die notwendige Spielerin. So gehandicapt gingen die ersten beiden Spielrunden unserer Reserve jeweils mit 1:4 verloren. Die dritte Runde am Nachmittag gegen die Mannschaft aus Gremmendorf verlor unsere zweite Mannschaft dagegen nur knapp mit 2:3. In der Tabelle liegt Ahlen 2 nun auf dem letzten Platz der Tabelle.

Das erklärte Ziel der Spielführer Guido Bergob und Eckhard Daasch für die restlichen beiden Spieltage lautet „Abstieg in jedem Fall vermeiden“.

Sensationeller Erfolg

Platz 9 bei der Deutschen Meisterschaft

Mit einem Überraschungserfolg kehrten die beiden Ahlener Boulespieler Thomas Göltl und Guido Bergob von der Deutschen Meisterschaft aus Karlsruhe nach Hause.

Im Triplette, der Königsdisziplin des Petanque, stießen sie bis ins Achtelfinale vor.

 

Bei schönstem Sommerwetter vor der herrlichen Kulisse des Karlsruher Schlosses waren sie zusammen mit Ihrer Bielefelder Partnerin Petra Seehausen auf dem Weg ins Achtelfinale weder vom Titelverteidiger  aus Baden-Württemberg noch von anderen  aktuellen und ehemaligen Deutschen Meistern zu stoppen.

Konzentriert und souverän absolvierten sie Ihre Spiele. Das war dann allerdings im ersten Spiel am zweiten Spieltag, dem Achtelfinale vorbei. Gegen die  ehemaligen Nationalspieler Lara und Sascha Koch zusammen mit ihrem Partner Vincent Probst  aus München zeigte man plötzlich Nerven und unterlag am Ende verdient mit 7:13. Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!!

Saisonauftakt verschlafen

Pétanque-Club Ahlen:  Niederlagen am ersten Ligaspieltag

Saisonauftakt total verschlafen – so könnte man die Ergebnisse der beiden Mannschaften des Ahlener Pétanque-Clubs La Différence am ersten Ligaspieltag 2015 zusammenfassen.

Der Boule und Pétanque Verband Nordrhein-Westfalen hatte für diesen Spieltag zwei Spielrunden jeweils mit einem Triplette, einem Triplette Mixte, zwei Doublettes und einem Doublette Mixte angesetzt.

Die erste Ahlener Mannschaft, die in der Regionalliga Nord spielt, musste in Bielefeld-Brackwede gegen die Mannschaften aus Bochum-Wattenscheid und Ibbenbüren antreten. Beide Runden gingen verloren. 1:4 gegen Bochum und 2:3 gegen die zweite Mannschaft aus Ibbenbüren hieß es am Ende des Spieltages.  Spielführer Guido Bergob war sprachlos. Den Saisonauftakt hatte er sich anders vorgestellt.

In der Bezirksliga Westfalen musste die zweite Mannschaft in Paderborn gegen Paderborn und Coesfeld spielen. Die erste Runde gegen den Gastgeber ging klar mit 0:5 verloren. In der zweiten Runde verloren die Ahlener gegen Coesfeld ebenfalls, und zwar mit 1:4. Offensichtlich muss sich die zum Teil neu formierte zweite Mannschaft des Ahlener Pétanque-Clubs erst noch finden. Für Spielführer Eckhard Daasch bleibt noch viel zu tun bis zum zweiten Spieltag am 21. Juni in Freckenhorst.

   
© ALLROUNDER