Boule-Wetter  

WetterOnline
Das Wetter für
Ahlen
   

Boule / Pétanque - Club La Différence Ahlen e.V.

Stadtmeisterschaft/Carport - Wochenende

Ahlener Stadtmeisterschaft und sechster Carport-Spieltag

Letztes Wochenende war mal wieder ein ereignisreiches für den PC LD Ahlen. Denn sowohl die Ahlener Stadtmeisterschaft, als auch der sechste Spieltag der Carport-Turnierserie stand auf dem Plan.

Los ging es mit der Stadtmeisterschaft am Samstag. 32 Teilnehmer*innen fanden sich um 15:00 im Ahlener Boulodrome ein. Gespielt wurden vier Runden Schweizer System Tête-à-Tête. Nach zahlreichen intensiven, spannenden und hochklassigen Partien standen nach den vier absolvierten Runden zwei Finalisten fest, die beide jeweils alle vier Vorrundenspiele siegreich gestalten konnten. Dies waren Erwin Heinings und Guido Bergob. Im Finale zeigte Erwin jedoch Nerven und Guido, der an diesem Tag in bestechender Form war, gewann deutlich mit 13:3 und krönte sich somit zum Ahlener Stadtmeister. Herzlichen Glückwunsch Guido!

Am darauffolgenden Sonntag stand der sechste Spieltag der Carport-Turnierserie in Beelen an. Dafür fanden sich 35 Teilnehmer*innen zusammen, wobei, wie immer, drei Runden Supermêlée gespielt wurden. Besonders erfreulich für unseren PC LD: Gleich vier der ersten fünf spielen für unseren Club. Yannick Maack teilte sich mit Hubert Bäumer (Beelen) den vierten Platz, Ludger Bäumer wurde Dritter, Willy Friedrichs Zweiter und Detlef Kremer durfte sich über den Tagessieg freuen. Herzlichen Glückwunsch! Kommenden Samstag um 15:00 geht es im Ahlener Boulodrome auch schon mit dem siebten Spieltag weiter.

Doublette Mixte 2023

Trotz vieler Ahlener Teams gelingt keinem der Sprung zur LM

Letztes Wochenende standen die Doublette Mixte-Wettkämpfe an. In Paderborn bei der Quali gingen zahlreiche Ahlener Teams an den Start bzw. Duos mit Ahlener Beteiligung, nämlich gleich zehn an der Zahl! Dies waren Erika Kremer mit Michael Berger, Anni Bergob mit Guido Bergob, Sandra Aßmann mit Rainer Aßmann, Carola Contrino mit Wilfried Terweih, Hubert Engler mit Ruth Pagenkemper (KfK Münster), Lisa Terweih mit Detlef Kremer, Lotte Aßmann mit Mauri Contrino, Pete Ibrügger mit Erwin Heinings, Ludger Bäumer mit Ida Ruhe (Beelen) und Marita Terweih mit Willy Friedrichs.

Die erste Runde begann aus Ahlener Sicht katastrophal, denn lediglich Anni und Guido gewannen ihre Partie (13:11), die restlichen Duos mussten sich allesamt geschlagen geben. In der zweiten Runde ging es dann schließlich bergauf. Erika und Michael kriegten durch ein Freilos ihren ersten Sieg zugesprochen, Sandra und Rainer siegten erstmals (13:11), ebenso wie Carola und Wilfried (13:9), Marita und Willy (13:10) und Lotte und Mauri, die sich mit 13:5 gegen Ludger und seine Partnerin durchsetzten. In der darauffolgenden Partie konnten Erika und Michael ebenfalls siegen (13:10). Auch Anni und Guido kehrten in die Erfolgsspur zurück (13:2). Carola und Wilfried siegten mit 13:5 gegen Sandra und Rainer und auch Pete und Erwin feierten in der dritten Runde schließlich ihren ersten Sieg (13:5).

Nach drei Runden sah es bei unseren Ahlener Teams also wie folgt aus: Erika und Michael standen mit 2:1-Siegen dar, genauso wie Anni und Guido und Carola und Wilfried. Sandra und Rainer standen, wie Lotte/Mauri, Pete/Erwin und Marita/Willy, mit 1:2 dar. Hubert und Ruth, Lisa und Detlef und Ludger und Ida warteten nach drei Partien immer noch auf ihren ersten Sieg.

Bei Hubert und Ruth sollte dieser aber in Runde vier endlich kommen. Mit 13:11 setzten sich die beiden gegen Ludger und Ida durch, die dadurch immer noch auf den ersten Triumph warten mussten. Lisa und Detlef kriegten schließlich durch ein Freilos ihren ersten Sieg zugesprochen. Ebenfalls siegen konnten Erika und Michael (13:5), Sandra und Rainer (13:0) und Marita und Willy (13:8). Die darauffolgende fünfte Runde startete von nun mit einem Ahlener Duo weniger, denn Pete verletzte sich, sodass sie und ihr Partner Erwin nicht weiter antreten konnten. Wir wünschen Dir eine schnelle Genesung, liebe Pete!

Der erste Nutznießer der Geschehnisse war Hubert mit seiner Partnerin Ruth. Die beiden kriegten dadurch nämlich einen 13:0-Sieg gut geschrieben. Ebenfalls erfolgreich waren Carola und Wilfried (13:11) und Marita und Willy (13:0). Die sechste und damit letzte Runde war die beste der Ahlener Teams. Denn mit Erika/Michael (13:4), Anni/Guido (13:2), Sandra/Rainer (13:0), Hubert/Ruth (13:12), Lisa/Detlef (13:9), Lotte/Mauri (13:6) und Ludger/Ida (13:0, Freilos) siegten gleich sieben der noch antretenden neun Ahlener Duos.

Das beste PC LD Doublette Mixte wurden am Ende Erika und Michael, die als einziges 4:2-Siege holten und somit knapp die Qualifikation für die Landesmeisterschaft am darauffolgenden Tag verpassten. Die restlichen Ergebnisse könnt ihr unter folgendem Link sehen:

https://www.boule-nrw.de/meisterschaften/index.php?lk=rangliste.php&Turnier=234104

2023 - Stadtmeisterschaft

PC LD Ahlen zieht in die nächste Runde ein

Ahlener ziehen in die nächste Pokalrunde ein

Letzten Sonntag gastierte der PC LD Ahlen beim TuS Löhne-Gohfeld um seine erste Begegnung im BPV NRW Cup zu absolvieren. Mit dabei für unseren Club waren mit Guido Bergob und Hubert Engler zwei Akteure der ersten Mannschaft, während mit Mauri Contrino, Lotte Aßmann, Sandra Aßmann, Rainer Aßmann, Carola Contrino und Erwin Heinings sonst nur Spieler der zweiten Mannschaft am Start waren.

Im Pokal wird das Spiel über ein Punktesystem entschieden. Es werden sechs Têtes gespielt, wovon jede gewonnene Partie zwei Punkte bringt, jedes der drei Doublettes bringt drei Zähler und jedes gewonnene Triplette bringt fünf Zähler.

In der Tête-Runde mussten sich Erwin (11:13), Hubert (10:13) und Mauri (5:13) geschlagen geben. Allerdings siegten Rainer (13:4), Lotte (13:6) und Guido (13:0), sodass es nach der ersten Spielrunden 6:6 stand. Unser PC LD konnte daraufhin jedoch zwei der drei Doublette-Partien für sich entscheiden. Lotte und Guido mussten sich zwar deutlich geschlagen geben (2:13), allerdings siegten Rainer und Mauri (13:7) und Hubert und Erwin (13:11). Nun war also klar, dass die Ahlener nur noch eine der beiden Triplette-Partien gewinnen müssen, um das Weiterkommen perfekt zu machen. Und ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss, denn genau das gelang den Ahlenern. Zwar verloren Lotte, Guido und Hubert (5:13), allerdings siegten Rainer, Mauri und Erwin (13:7), sodass der Einzug in die nächste Runde perfekt gemacht wurde.

Qualiturniere Triplette

Triplette-Quali 2023

Vergangenes Wochenende fanden die Qualiturniere in der Diziplin Triplette in Beelen statt. Mit von der Partie waren drei Ahlener Trios. Dies waren Guido Bergob mit Wilfried Terweih und Hubert Engler, Anni Bergob mit Yannick Maack und Willy Friedrichs und Marita Terweih mit Lisa Terweih und Elke Wargel (Freckenhorst).

In der ersten Runde siegten Guido, Wilfried und Hubert knapp (13:11). Auch Marita, Lisa und Elke gewannen (13:7). Lediglich Anni, Willy und Yannick mussten sich nach 10:2-Führung noch mit 10:13 geschlagen geben. In der zweiten Spielrunden korrigierten die Drei jedoch das Ergebnis und gewannen souverän mit 13:3. Die anderen Ahlener Teams mussten sich jedoch geschlagen geben. Das Trio um Guido unterlag denkbar knapp mit 12:13, während Marita, Lisa und Elke deutlich mit 5:13 verloren. In der darauffolgenden dritten Begegnung konnten die drei leider nicht in die Siegerspur zurückkehren, erneut setzte es eine herbe Schlappe (4:13). Guido, Wilfried und Hubert mussten sich ebenfalls zum zweiten Mal in Serie geschlagen geben (4:13). Bloß das Trio bestehend aus Anni, Willy und Yannick siegte. Nach einem 12:10-Sieg, der erst in der letzten Aufnahme klargemacht wurde, standen die Drei nun bei 2:1-Siegen, während die beiden anderen Triplettes bei 1:2-Siegen standen. Auch in der vierten Runde ging nur ein Ahlener Team als Sieger vom Platz. Diesmal waren es Marita, Lisa und Elke, die 13:10 gewannen. Guido und Co. mussten sich deutlich mit 1:13 geschlagen geben, während Anni, Willy und Yannick nach einem langen und intensivem Kampf mit 8:13 verloren. Allerdings drehte das Trio den Spieß in Runde fünf um und gewann die nächste Begegnung mit 13:0! Auch Guido, Wilfried und Hubert konnten wieder einen Sieg einfahren (13:2). Bloß Marita, Lisa und Elke verloren (7:13).

In der letzten Partie ging es also nur noch für Anni, Willy und Yannick um etwas. Nämlich um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft am darauffolgenden Sonntag bei Mülheim Siemens. Dafür musste die letzte Begegnung jedoch gewonnen werden. Gegen einen gut aufgelegten Gegner mussten sich die Drei jedoch mit 4:13 beugen, sodass am Ende kein Team des PC LD zur Landesmeisterschaft fuhr. Guido, Wilfried und Hubert gewannen ihre letzte Partie (13:1), während Marita, Lisa und Elke verloren (6:13).

Dennoch gibt es weiterhin einen Grund zum Daumen drücken für die Ahlener. Denn mit Sören Kaiser spielt am Wochenende des 17.6./18.6. trotzdem ein PC LD-Akteur bei der Deutschen Meisterschaft Triplette in Berlin mit. All dies ist seinem überragenden Ergebnis aus dem letzten Jahr zu verdanken. Seinerzeit wurde Sören mit seinen Partnern Michael Schöttler (Mülheim Siemens) und Bruno Absalon (Ibbenbüren) Fünfter bei der DM, wodurch sich das Trio seinen Startplatz für die diesjährige DM direkt sichern konnte.

   
© ALLROUNDER