Boule-Wetter  

WetterOnline
Das Wetter für
Ahlen
   

Boule / Pétanque - Club La Différence Ahlen e.V.

Boule im Winter

Schnee und Kälte „Macht doch nix“

Während die Sportplätze derzeit verwaist sind und die Sportler in der Halle oder dem Fitnessstudio trainieren, macht das Wetter Erwin, Ulrich, Willi, Werner und Ludger nichts aus.

Im Boulodrome „Im Hövenerort/Gemmericher Straße“ sind zu den üblichen Trainingszeiten mittwochs und samstags ab 14.30 Uhr immer einige Freunde des französischen Kugelspiels anzutreffen. Erst werden die Spielfelder geräumt und dann die eisernen Kugeln geworfen. „Leuchtend rot sollte das  Schweinchen schon sein“ rät Sportwart Guido.

Gegen die Kälte hilft allerdings manchmal nur ein heißer Glühwein. Noch ist die Zahl der Spieler im Boulodrome überschaubar. „Die Schönwetterbouler warten auf den Frühling“ so Guido.

Die neue Saison wird in diesem Jahr am Sonntag, 21. April mit dem ersten Ligaspieltag der Saison 2013 eröffnet. Der BPV NRW hat diesen Großspieltag der NRW-Liga und der Regionalliga Nord wieder nach Ahlen vergeben. Erwartet werden dann 150 Pétanque-Spielerinnen und Spieler bei hoffentlich schönstem Frühlingswetter.   

Besuch vom WDR

WDR 2 Reporterin im Boulodrome

 „Allez les Boules“ heißt es bekanntlich mittwochs und samstags im Boulodrome selbst im tiefsten Winter. Dies hat wohl auch der WDR in Köln mitbekommen. Schickte er doch am vergangenen Samstag eine Reporterin nach Ahlen mit der Frage, wie man das französische Lebensgefühl auch in NRW erleben könne.

Die Frage sollten Sportwart Guido, alias Guido Berger, wie er später im Interview genannt werden sollte, und seine Mitspieler beantworten. Über eine Stunde lang ließ sich die fesch aber wenig winterlich gekleidete Dame das französische Kugelspiel erklären. Guido, natürlich mit einer Baskenmütze gekleidet, beantwortete geduldig jede Frage bis schließlich das Mikrofon einfror. Das französische Flair sei es, das ihn und seine Mitspieler so begeistern würde.

Verfroren gestand die Reporterin, dass es ihr leichter falle, das französische Flair in ihrem Sommerurlaub in Südfrankreich oder bei einem guten französischen Essen zu genießen. Die Metallkugeln seien ihr einfach zu kalt.

Zu hören war das Interview am 22.01.2013 im Radio auf WDR 2 u.a. in der Sendung „Zwischen Rhein und Weser“ um 16:12 Uhr. Anlass war die Unterzeichnung des Elyséevertrages vor 50 Jahren, der die Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland begründen sollte.  

24. Jahreinboule in Ahlen

Jens Birkmeyer vom KfK-Münster gewinnt das 24. Jahreinboule

Am vergangenen Sonntag fand bereits zum 24. Mal das traditionelle Jahreinboule im Boulodrome „Im Hövenerort/Gemmericher Straße“ statt. Wieder einmal trafen sich zum Jahresbeginn Pétanque-Spieler aus ganz NRW in Ahlen. Pünktlich um 10 Uhr gab Sportwart Guido bei angenehmen zehn Grad plus die 35 Spielbahnen und das Gelände des früheren Fortuna-Sportplatzes  frei.

Über 100 Spielerinnen und Spieler mussten sich in fünf Vorrundenspielen durchsetzen. Geboten wurde den ganzen Tag über hervorragender Boulesport. Für die zwei Finalrunden am Nachmittag qualifizierten sich Marco Schendel  und Simon Lindfeld aus Marl. Zudem schafften Jens Birkmeyer aus Münster und Francis Soulard aus Wadersloh den Sprung in die Endrunde. In den beiden Halbfinalspielen unter Flutlicht schenkten sich die vier fast gleichstarken  Spieler nichts. Nach zähem Ringen gewann Jens Birkmeyer 13:11 gegen Marco Schendel und Simon Lindfeld 13:10 gegen Francis Soulard. Die Zuschauer waren begeistert von den beiden ausgeglichenen Partien.

Im Endspiel bewies Jens, der erstmals an einem Jahreinboule in Ahlen teilnahm, seine Frühform. Mit gutem Auge und sicherer Hand bezwang er Simon souverän mit 13:4. Sportwart Guido überreichte anschließend dem verdienten Sieger unter dem Beifall der Zuschauer den Wanderpokal für das Jahr 2013. Jens hat als einziger Spieler alle sieben Spiele gewonnen. Bester von acht Ahlener Teilnehmern war Abdel mit Platz 13.

Das Turnier war bestens organisiert. Ihre Teilnahme am Jubiläumsturnier im Jahr 2014, dem 25. Jahreinboule, sagten viele schon jetzt zu. 

Hier die weiteren Platzierungen

24. Jahreinboule

Traditionelles Téte á Téte Turnier

Wann?

 

Am Sonntag, den 6. Januar 2013

Wo?

 

Bouledrôme Im Hövenerort 

Einschreibung:

 

09.45 Uhr

Beginn:

 

10.00 Uhr

Startgeld:

 

5 Euro

Ausschüttung:

 

100% Cash

Turniersystem:

 

5 Runden Schweizer System,
Halbfinale, Finale

 

 

 

 

 

 

 

Anfahrt: Aus Richtung Ruhrgebiet oder Bielefeld über die A2 bis AS Hamm-Uentrop von dort Richtung Ahlen bis zur großen Ampelkreuzung direkt vor Ahlen, dort links in Richtung Westfalenkaserne einbiegen nach ca. 400m wieder links danach liegt ca. 50m weiter rechts unser Boulodrome. Aus Münster und Warendorf immer Richtung Hamm fahren bis auf der linken Seite eine GO-Tankstelle ist. Dahinter an der Ampel links nach ca. 200 m rechts und nach 50m wieder rechts.

Kontakte: Jeshu Jakob Tel.: 02382/6997 oder Guido Bergob Tel.:02382/81822
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4. Ligaspieltag am 30.09.2012

Das Beste kommt zum Schluss - Zwei Mannschaften vier Siege 

„So sehen Sieger aus“ hätte man unseren beiden Mannschaften am Sonntag zurufen können. Es war ein Supersonntag. Unsere erste Mannschaft schlug in der Regionalliga Nord in Recklinghausen-Suderwich Bochum-Wattenscheid mit 4:1 und  Marl-Lüdinghausen 2 mit 3:2.

Unsere zweite Mannschaft machte es noch besser. Sie gewann in der Bezirksliga-Westfalen in Münster-Gremmendorf gegen Lemgo-Lüerdissen 2 mit 5:0 und schlug die zweite Mannschaft aus Gestringen mit 3:2.

Damit liegt Ahlen 1 mit insgesamt fünf Siegen auf Platz 4 der Tabelle der Regionalliga Nord. Ahlen 2 hat es mit insgesamt vier Siegen auf Platz 5 der Tabelle der Bezirksliga-Westfalen geschafft.

Beide Mannschaften liegen im guten Mittelfeld. Das Abstiegsgespenst ist vertrieben. In der Saison 2013 ist noch Platz nach oben. Die 13 ist bekanntlich eine Glückszahl.

   
© ALLROUNDER