Boule / Pétanque - Club La Différence Ahlen e.V.

Düsseldorf Ouvert 2021

Details
Kategorie: Home
Veröffentlicht am Dienstag, 28. September 2021 16:41
Geschrieben von Yannick Maak
Zugriffe: 546

Guido, Wilfried und Yannick in Düsseldorf

Am vergangenen Samstag fand in Düsseldorf auf der Anlage des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters Düsseldorf sur place das Triplette Lizenz-Turnier “Düsseldorf Ouvert” statt. Unsere Vereinskameraden Guido Bergob, Wilfried Terweih und Yannick Maack waren ein Teil des Teilnehmerfeldes, welches Teams aus ganz Deutschland und sogar die Deutsche Nationalmannschaft bereithielt. Gespielt wurde das Turnier in einem A/B/C/D-System.

Zunächst standen die Poule-Runden für unsere drei Ahlener an. In der ersten Partie erwischten die Drei einen schwachen Start. Die erste Aufnahme schenkten sie mit etwas Pech her und das leitete einen 0:7-Start für Guido, Wilfried und Yannick ein. Zwar kämpften sich das Trio noch einmal heran, doch am Ende reichte es nicht, sodass sich die Ahlener geschlagen geben mussten.

Die zweite Partie lief dagegen besser. Gegen ein Triplette vom Ausrichter Düsseldorf sur place, kamen Guido, Wilfried und Yannick sehr gut ins Spiel und spielten sich eine komfortable 11:3-Führung heraus. Allerdings wurden die Gegner, nachdem sie drehten, deutlich stärker und kamen schließlich auf 12:9 heran. Schlussendlich konnten die Ahlener das Spiel aber doch noch für sich entscheiden mit 13:9.

Nach den beiden Poule-Runden stand nun also fest, dass das Ahlener Triplette im C-Turnier starten würde. Da man zunächst aber ein Freilos erwischte, standen die Drei bereits im Viertelfinale, wodurch nur noch ein Sieg fehlte, um mit Preisgeld zurück nach Ahlen zu fahren.

Gegen den Viertelfinal-Gegner, ein Triplette von der SG Allez-Allee Hannover, ging es auch zunächst gut los, denn Guido, Wilfried und Yannick erspielten sich eine 7:0-Führung. Als die Hannoveraner dann jedoch eine Aufnahme für sich entscheiden, entschieden sie sich konsequent dafür, auf die fast maximale Distanz zu spielen. Damit kamen unsere Ahlener nicht wirklich klar. Dadurch ließ sich das Verspielen der Führung und die schließlich daraus folgende Niederlage 9:13 nicht mehr abwenden.

Unterm Strich fuhren Guido, Wilfried und Yannick also mit einem 5. Platz im C-Turnier zurück nach Ahlen.