Boule / Petanque-Club Ahlen - Interessantes über unseren Verein

Verein

Details
Kategorie: Home
Veröffentlicht am Dienstag, 20. März 2012 20:41
Geschrieben von Werner Harenkamp
Zugriffe: 13462

Unser Verein

Zweimal pro Woche treffen wir uns mit Freunden im Boulodrome, der Clubanlage des Pétanque-Clubs La Différence Ahlen e.V., um Boule zu spielen. Der Name „La Différence“ verweist auf ein Bistro, dessen Besitzer in den Anfangszeiten des Clubs seinen Parkplatz für ein paar Trainingsstunden offerierte. Schon 1989 entdeckten Axel Ronig und Volker Alteheld den Boule-Sport bei einem Urlaub in Frankreich. Sie importierten ihn nach Ahlen. 1991 schloss sich die Spielgemeinschaft als eigenständige Abteilung „Pétanque“ dem Athletik-Sport-Club Ahlen an. Am 5. September 2001 gründete sich schließlich der selbstständige Verein Pétanque-Club La Différence Ahlen e.V.. Zum ersten Vorsitzenden wurde schon damals Jeshu Jakob gewählt. Nachdem man sich zunächst auf dem Dr. Paul-Rosenbaum-Platz zum Boule-Spielen traf, schufen die Mitglieder später in Eigeninitiative das Boulodrome an der Kreuzung „Im Hövenerort/Gemmericher Straße“, einen der größten Bouleplätze im Münsterland. Dort kommen wir regelmäßig zusammen, um dem französischen Nationalsport in Ahlen zu frönen. Die Kulisse ist für den ruhigen Sport ideal. Mitten im Grünen wird mittwochs und samstags ab 14.30 Uhr gespielt. Gäste und Mitspieler sind jederzeit willkommen. Boule-Kugeln können kostenlos gestellt werden.

Die Ziele unseres Pétanque-Clubs sind nicht nur sportlicher Natur. Zwar lebt der Club auch für den Leistungssport, allerdings sind ihm die Freizeitgestaltung und die Integration in der Industriestadt am Rande des Ruhrgebiets ebenso wichtig. Sportliche Betätigung bis ins Alter und geselliges Zusammensein will der Club das ganze Jahr bieten.                                                                                                                                                         

Weitere Informationen erteilen Jeshu Jakob, Vorsitzender, Tel.: 02382/6997 und Guido Bergob, Sportwart, Tel.: 02382/81822.